Blog erstellen- Möglichkeiten zur Einrichtung

Blog erstellen leicht gemacht! Um einen Blog zu entwerfen, muss man kein Webdesigner sein. Viele Softwares helfen beim Einstieg. Um einen Blog zu erstellen, gibt es viele kostenlose Möglichkeiten. Mit der richtigen Software und den richtigen Anbietern kann ein Blog schnell publik gemacht werden. Die Anzahl an Blogs steigt dabei unweigerlich weiter. Die Themenvielfalt der Blogs ist nahezu unendlich groß, da jeder einen Blog erstellen kann.

Blog erstellen kostenlos und einfach

Um einen Blog erstellen zu können, muss man schon lange kein Computerspezialist mehr sein. Bereits nach einer kurzen Einarbeitungsphase ist es jedem möglich, sein Wissen, seinen Alltag oder jedes andere beliebige Thema in einem Blog im Internet zu veröffentlichen. Die Veröffentlichung muss dabei nicht einmal was kosten. Im Internet gibt es viele Webhoster, welche Webspace kostenlos zur Verfügung stellen. Dieser Webspace finanziert sich dann durch eingeblendete Werbung auf dem späteren Blog.

  Online Geld verdienen

Content Management Systems zum Blog erstellen

Viele Blogs im Internet wurden mit Hilfe eines Content Management Systems, kurz CMS, erstellt. Diese Softwares bieten eine einfache Oberfläche zum Gestalten der Blogs an. Darüber hinaus lassen sich unzählige, kostenlose Plugins installieren. Die bekanntesten CMS sind wohl WordPress, Joomla und TYPO3. Diese konnten sich im Laufe der Zeit durch ihre einfache Handhabung von anderen CMS absetzen. Nicht nur Anfänger sind große Fans von diesen CMS, da es sich bei den Systemen um eine Open-Source Software handelt, können viele individuelle Details vorgenommen werden. Die von dem System genutzte Scriptsprache ist meistens die dynamische Sprache PHP.

WordPress oder Joomla zum Blog erstellen

Die beiden bekanntesten Content Management Systems, zum Blog erstellen, sind WordPress und Joomla. Die beiden Systeme bieten eine riesige Anzahl an Erweiterungen an, mit denen nahezu jeder Wunsch auf einem Blog ermöglicht wird. Beide Systeme sind kostenlos, sie benötigen lediglich etwas Webspace und eine Datenbank, um den Blog erstellen zu können. Für Einsteiger wird allerdings WordPress empfohlen. Die Programmierung des Blogs dauert hier nicht mal 5 Minuten und der erste Post erblickt das Licht der Welt. Bei Joomla ist die Programmierung schon etwas langatmiger, dafür landet man aber nicht direkt beim Standard Design. Dank der riesigen WordPress Community, kann WordPress auch mit mehr Erweiterungen für den Blog auftrumpfen. Kleine bis mittelgroße Blogs sollten mit WordPress, große mit Joomla veröffentlicht werden.

Kostenlose Anbieter zum Blog erstellen

Neben den großen Content Management Systemen, bieten viele Hosting Firmen wie z.B. 1und1 einen Webbaukasten an. Mit diesen Baukästen ist das Erstellen eines Blogs ebenfalls spielend leicht. Da die meisten Baukästen allerdings auf die Hosting Firma abgestimmt sind, kann ein eventueller Umzug später, zu einem wahren Krampf werden. Ein Vorteil bei solchen Paketen ist aber, dass man meist eine eigene Domain dazubekommt. Die Domain ist nicht nur die Webadresse zu dem Blog, sondern dient darüber hinaus als Aushängeschild. Möchte man als Anfänger erst einmal in das „Bloggen“ reinschnuppern, so lassen sich auch kostenlose Alternativen finden. Google bietet dazu beispielsweise sein System Blogger (Blogspot) an. Das erstellen eines Blogs wird somit für jeden Menschen mit Internet möglich.

  Online Geld verdienen