Domain registrieren – Wie registriere ich eine Domain?

Eine Domain ist die Weiterleitung einer IP-Adresse eines Servers in Buchstabenform. Wer eine Domain registrieren möchte, bucht je nach Protokoll, im Prinzip eine 32- bzw. 128-stellige Binärzahl, welche zu einem Internetserver gehört. Sogenannte Nameserver stehen diesen Servern vor und leiten die Adresseingabe in Textform dementsprechend weiter. Dieses Prinzip ist immer gleich, und gilt für alle Domainendungen wie .de, .org, .com oder .info. Dennoch gibt es bei Domains große Unterschiede.

Domain registrieren oder kostenlose Subdomain?

Es gibt eine Vielzahl von Anbietern, welche kostenlose Pakete für das Hosting in Verbindung mit einer Subdomain anbieten. Damit ist es schnell und kostenlos möglich eigene Webseiten zu erstellen, die dann für Jedermann im Internet frei abrufbar sind. Eine Subdomain ist prinzipiell nach folgendem Muster aufgebaut: „http://benutzername.domainanbieter.de/“. Manche Subdomains sind wie eine Top Level Domain aufgebaut, der Benutzer kann sich also eine gewünschte Domain registrieren, hinter dem Länderkürzel werden jedoch weitere Attribute angefügt, beispielsweise: „http://benutzername.de.domainanbieter“.

Eine Domain kostenlos zu verwenden, wird gerne von Betreibern von Hobbywebseiten ohne kommerzielles Interesse genutzt, denn diese Anbieter haben oft schlechtere Konditionen im Vergleich zu kostenplfichtigen Domains. Den Besuchern dieser Domains wird oftmals Werbung über ein Pop-up-Fenster angezeigt, die gehostete Webseite darf nicht monetarisiert werden, oder die Verwendung des Servers ist nur eingeschränkt möglich.

Völlig frei hingegen ist nur, wer eine Top Level Domain registriert.

  Online Geld verdienen

Was ist eine Top Level Domain?

Domainendungen wie .de, .com, .net, .org nennen sich TLD. TLD ist die Abkürzung für Top Level Domain was ins deutsche übersetzt „oberste Bereichsebene“ oder „höchste Stufe des Bereichs“ heißt (Domain = Bereich). Dementsprechend gibt es auch Domainbereiche die der TLD untergeordnet sind. Die Second Level Domain ist der Teil der Webadressere der vor der Domainendung bzw. TLD steht. Bei der Domain domain-registrieren.de ist  „domain-registrieren“ also die Second Level Domain und „.de“ die Top Level Domain. Eine Webadresse besteht also aus einem frei wählbaren Namen (Second Level Domain) und der Domainendung (TLD). Dabei steht die TLD meist für eine Länderabkürzung wie .de (Deutschland), .at (Österreich) oder .ch (Schweiz).
Es gibt jedoch auch Top Level Domains die für generische Begriffe stehen wie .net (=Netz bzw. Internet), .com (=Commerce) .info (Information) oder .org (Organisation).
Eine TLD gehört immer zu einer natürlichen oder juristischen Person. Man muss daher eine Domain nicht nur registrieren, bzw. falls vergeben kaufen, sondern auch gleichzeitig offiziell anmelden.

Die deutsche Anlaufstelle, um eine Domain anzumelden, ist die DENIC eG. Alle Webadressen mit der Länderabkürzung .de, werden dort verwaltet und die Daten hinter einer Domain, sind via Domainabfrage (Whois Anfrage), über diese zentrale Registrierungsstelle jederzeit abrufbar.

Wer eine Domain registrieren möchte, tut dies jedoch nicht direkt bei DENIC, sondern über Webhoster bzw. über Provider, welche die dort gebuchte Domain, auf den Kundennamen, anmelden. Diese Webhoster beschränken sich dabei in der Regel nicht nur auf die Domainendung .de, sondern melden auch Top Level Domains bei anderen Registrierungsstellen an, wie .com, .info, .org oder .net. Die Registrierung und Verwaltung von Domains und das Hosting (Bereitstellen von Speicherplatz im Internet) von Webseiten müssen dabei nicht zwangsläufig über denselben Anbieter laufen. Häufig empfiehlt es sich aus Kostengründen auch Hosting und Domainregistrierung zu trennen.

Vor dem Domain registrieren – der Domaincheck

Bei der Registrierung von Domains ist zu berücksichtigen, dass egal welche TLD eine Domain besitzt (zum Beispiel .de, .at, .ch, .com, .org, .net etc.) jede Kombination nur einmal vergeben werden kann. Bei der Vielzahl an bestehenden Webseiten ist eine Domainsuche deshalb oftmals schwierig. Bevor man eine Domain registrieren kann, muss man zunächst prüfen welche Kombination noch frei ist. Dieser Vorgang nennt sich Domaincheck. Neben der Registrierung der eigentlich gewünschten Domain, kann auch die Registrierung weiterer Domains sinnvoll sein, die auf die Hauptdomain weiterleiten. Ist beispielsweise die Domain domainregistrieren.de frei, kann es Sinn machen auch die Domainvariante mit Bindestrich domain-registrieren.de sowie die jeweiligen Domains der Pluralvarianten zu registrieren, also domains-registrieren.de und domainsregistrieren.de. Somit wird verhindert dass User, die das Projekt domainregistrieren.de bereits besucht, sich aber nicht den Domainnamen exakt gemerkt haben, auch bei späteren Besuchen die Webseite erreichen können.

Auf den Webseiten der Registrierungsstellen, aber auch auf den Angebotsseiten von Webhostinganbietern, befinden sich Tools zur freien Domainsuche. Gibt man hier den gewünschten Domainnamen inklusive der TLD ein, beginnt der Domain Check. Ist die Kombination aus Domainname und Domainendung dann noch frei, steht einer Registrierung erst einmal nichts im Wege. Bei der Domainregistrierung sollte vorab jedoch auch noch berücksichtigt werden, dass Domains die noch nicht vergeben sind und somit technisch gesehen registriert werden können, auch registriert und genutzt werden dürfen. Beispielsweise ist die Registrierung von Domains die Markennamen enthalten nicht zu empfehlen, es sei denn der Markeninhaber hat vorher ausdrücklick zugestimmt. Der rechtliche Aspekt der Domainregistrierung ist zu komplex, als dass in diesem Ratgeberartikel darauf umfassend eingegangen werden kann.
Der Provider bei dem man die Domain registriert und auch der Webhosting Anbieter achten nicht darauf, ob bei der Domainregistrierung und der späteren Nutzung der Domain Markenrechte verletzt werden oder andere rechtliche Aspekte gegen die Registrierung und Nutzung der Domain sprechen. Man ist also bei der Domainregistrierung und der Domainnutzung für die Einhaltung von Recht und Gesetz selbst verantwortlich.

Kosten beim Domain registrieren

Eine Top Level Domain kann nicht gekauft, sondern ausschließlich über Webhostinganbieter gemietet werden. Die Kosten für die Domainmiete werden meistens jährlich abgerechnet. Zwischen den Anbietern gibt es große Preisunterschiede. Wer Geld sparen möchte, sollte vor der Domainregistrierung deshalb die Preise vergleichen.

Die Kosten sind oftmals versteckt. Bei manchen Domainanbietern ist die jährliche Miete zwar etwas günstiger.Dafür ist dass Domain registrieren nicht kostenlos und es fällt eine einmalige Gebühr an. Bei anderen Anbietern ist wiederum die Miete der TLD monatlich fällig, welche im Vergleich zur jährlicher Abrechnung wesentlich höher sein kann.

Zusammenfassend gilt es also zunächst zu entscheiden, ob es eine kostenlose Subdomain mit möglichen Nachteilen für das anstehende Webprojekt tut, oder ob eine Top Level Domain notwendig ist. Egal welcher Domaintyp, ein Domain Check und die Suche nach einer freien Domain steht immer an. Fällt die Wahl auf eine TLD ist vor dem Domain registrieren ein Preisvergleich unbedingt anzuraten. 

   Online Geld verdienen