Homepage erstellen – so funktioniert`s

Immer mehr Firmen aber auch Privatpersonen haben heutzutage eine Internetpräsenz. Die eigene Homepage ist eine ideale Plattform um Informationen oder Produkte einer breiten Masse zu präsentieren. Wer eine Homepage erstellen möchte, muss aber die Feinheiten hinter der Programmierung und der richtigen Technik kennen. Dafür gibt es ganz unterschiedliche Ansätze.

Homepage erstellen – was sind die ersten Schritte?

Möchte man eine Homepage erstellen, hat man ganz verschiedene technische Optionen zur Verfügung. Auf der einen Seite kann man die Seiten selbst programmieren. Dafür braucht es aber Kenntnisse rund um das Thema HTML, CSS und in der heutigen Zeit auch noch PHP.
Die Zusammenarbeit aus dynamischer Programmiersprache und den Datenbanken ist heute wohl eine der besten Methoden, wie man zu einer eigenen Seite kommt. Sind keine entsprechenden Kenntnisse vorhanden kann für das Homepage erstellen auch auf fertige Systeme zurückgegriffen werden.
CMS-Systeme wie Joomla, WordPress, Drupal oder Typo3 bieten eine einfache Installation und Erstellung von Inhalten. Das Homepage erstellen wird mit diesen Systemen somit deutlich einfacher. Wer sich mir der Erstellung einer eigenen Homepage nicht auf die eigenen Fähigkeiten verlassen möchte kann natürlich auch einen Profi engagieren.

   Mit Homepage Geld verdienen

Welche Art der Erstellung ist die richtige?

Ein Profi kann dabei helfen, ein Konzept zu erstellen und im Anschluss genau die Seite zu bieten, die man haben möchte. Allerdings ist das Homepage erstellen bei einem solchen Anbieter natürlich mit entsprechenden Kosten verbunden. Die meisten Menschen, die gerne eine Seite im World Wide Web aufbauen möchten, greifen in der heutigen Zeit daher zu den angesprochenen CMS-Systemen. Neben CMS-Systemen stehen auch noch diverse Homepage Baukästen zur Verfügung. Mit ein paar Klicks und einem einfachen Editor lassen sich so die Seiten erst erstellen, grafisch verbessern und im Anschluss mit Inhalten füllen. Homepage Baukästen haben aber auch einige Nachteile.

  • Die meisten Anbieter von solchen Baukästen fügen Werbung in die Seiten der Kunden ein.
  • Die Nutzung von Scripten ist in diesem Fall fast immer unmöglich.
  • Im Vergleich sind die Seiten eher amateurhaft und lassen sich nicht mit einem CMS oder einer eigenen Seite vergleichen.

Statt also auf ein solches System zu setzen, sollte man sich die Homepage mit einem CMS aufbauen. Auch die eigene Programmierung ist in der Regel besser, wenn man auf ein langfristiges Konzept setzen möchte.

Weitere technische Aspekte die es zu beachten gilt

Möchte man eine Homepage erstellen gibt es noch mehr Aspekte die es zu beachten gilt. Möchte man eine Homepage erstellen, muss man sich auch eine Domain reservieren, mit der die eigene Seite im Internet abgerufen werden kann. Diese sollte sich natürlich inhaltlich nach den eigenen Themen oder dem Namen der Firma ausrichten. Für das Homepage erstellen ist es zudem wichtig, dass man sich einen guten Webserver sucht. Das Hosting entscheidet darüber, wie gut die Seite erreichbar ist und wie hoch die Ressourcen sind, in denen man der eigenen Kreativität für die Erstellung freien Lauf lassen kann. Es gibt also eine Menge Dinge, die man beachten muss, wenn man mit Ambitionen an die Erstellung der eigenen Seite geht.
Sollte man sich über die meisten Themen – etwa Programmierung oder Hosting – keine Gedanken machen wollen, kann man sich noch immer an einen professionellen Anbieter wenden. Dieser wird am Ende eine gute Präsenz für das Internet erstellen.

Online Geld verdienen   

Menü