HTML5 – Eine Einführung

Die Hypertext Markup Language Version 5 (kurz HTML5) ist eine Sprache zur Strukturierung von textbasierten sowie medialen Inhalten in einem Dokument. Sie wird hauptsächlich zur Erstellung und Verlinkung von Webseiten verwendet.

Damit ist HTML5, neben dem Domain Name System, ein Eckpfeiler des Internets. Die Sprache besteht aus einer Menge von definierten Elementen und deren Attribute, die der Kennzeichnung und Integration von Inhalten verschiedenen Typs dienen. Mit Hilfe der vorhandenen Elemente, dem Vokabular, werden zum Beispiel Überschriften und Textbausteine angeordnet, Bilder oder Videos eingebettet, andere Dokumente verlinkt oder Eingabemasken erstellt. Zusätzliche Eigenschaften zur Darstellung der Inhalte sind in einer eigenen Spezifikation definiert, dem CSS3, welche allerdings nicht Bestandteil von HTML5 ist. Dabei ist die Syntax der Sprache bewusst einfach und verständlich gehalten. Neben dem Vokabular ist in HTML5 ein Strukturmodell definiert, welches die Regeln zur Anordnung und Schachtelung der einzelnen Sprachelemente enthält.

   Online Geld verdienen

Entwicklung von HTML5

Die Entwicklung von HTML5 wurde insbesondere unter der Maßgabe bestimmter Ziele vorangetrieben. Diese leiten sich Teils aus historischen Gründen, teils aus der technischen Entwicklung ab. Dazu zählen:
• Kompatibilität: bestehende Dokumente sollen weiterhin unterstützt werden
• Verwendbarkeit: besonders für Autoren sollen neue Funktionen echte Verbesserungen bringen
• Universalität: die Sprache soll auf allen Endgeräten und in allen Sprachen weltweit verwendbar sein
• Einfachheit: eine geringe Komplexität sowie genau definiertes Verhalten soll Interoperabilität sicherstellen

Die Sprach- und Strukturdefinitionen von HTML5 sind alle öffentlich zugänglich und können von jedem eingesehen und kommentiert werden.

Neuerungen in HTML5

Insbesondere für Entwickler enthält HTML5 eine Reihe von Änderungen und Neuerungen die die Erstellung von Webinhalten vereinfachen und mit vielfältigen Möglichkeiten bereichern. Eine Vielzahl an neuen Elementen ist in die Sprachdefinition eingeflossen. Die für Autoren wichtigsten sind:
• strukturierende Elemente, wie zum Beispiel section, article, header, aside
• Elemente zur Textauszeichnung, wie zum Beispiel time, mark, ruby
• Multimedia-Elemente, wie zum Beispiel figure, video, canvas, emdeb
• Formularelemente, wie zum Beispiel datalist, meter, progress
• input-Typen, wie zum Beispiel URL- oder Emailadressen, Datums- oder Zeitangaben
• interaktive Elemente, wie zum Beispiel nav, menü, details

Des Weiteren wurden in dem neuen Standard einige Elemente entfernt oder ersetzt. So gibt es die Elemente frame, center, und font nicht mehr. Letztere sind damit nur noch über sogenannte Stylesheets als Attribute für andere Elemente einsetzbar. Diese Änderung folgt allerdings der allgemeinen Betrachtung vieler Nutzer und Autoren, dass Attribute zur Kennzeichnung der Darstellung generell nur noch in Stylesheets definiert werden sollten. Die aktuelle Definition von HTML5 und CSS3 unterstützt diese Auffassung.

Vorteile von HTML5

Insbesondere die neuen Multimedia-Elemente bringen eine deutliche Vereinfachung sowie Bereicherung von Dokumenten mit sich. Dem vormals proprietären Element video wird eine zentrale Stellung in der Definition von HTML5 eingeräumt. Es besteht die technische Möglichkeit, Videos direkt in die Webseiten einzubinden und abzuspielen. Der Umweg über Flash- oder Java-Player ist nicht notwendig. Das canvas-Element mit der zugehörigen scripting-API bietet Entwicklern zahlreiche Funktionen zur Erstellung von animierten und interaktiven Inhalten. HTML5 bringt alle grundlegenden multimedialen Technologien bereits von Haus aus mit. Damit entfällt für Entwickler die umständliche und zeitaufwendige Programmierung für unterschiedliche Zielsysteme, wie mobile Plattformen und Browser verschiedener Hersteller. Zusätzliche Plugins, wie zum Beispiel Flash, müssen nicht mehr zur Darstellung von interaktiven Inhalten installiert sein. Insbesondere auf mobilen Endgeräten mit geringeren Ressourcen ist das von Vorteil, da Einerseits Flash oder Java nicht auf alle Plattformen zur Verfügung steht und Andererseits die direkte Ausführung im Browser Geschwindigkeitsvorteile mit sich bringt.

Verbreitung und Akzeptanz von HTML5

Inwieweit sich die neuen Technologien von HTML5 sich in der Breite durchsetzen werden, hängt nicht zuletzt von den großen Browserherstellern ab und davon, ob und in welchem Umfang der neue Standard von ihnen unterstützt wird. Ebenso ist der Markt mobiler Endgeräte inzwischen parallel zum Desktop-Markt etabliert, sodass neue Standards hier ebenso Relevanz besitzen. Alle großen gängigen Browser, wie zum Beispiel Chrome, Firefox, Opera unterstützen HTML5, allerdings mit unterschiedlicher Vollständigkeit.

Hier finden Sie relevante HTML Befehle für HTML5.

Das gleiche Bild zeichnet bei den mobilen Plattformen ab. Solange die Neuerungen von HTML5 auf die theoretischen Möglichkeiten beschränkt sind, da Browserhersteller den neuen Standard nur unvollständig implementieren, setzen sich die Vorteile gerade in Bezug auf Plugins und codecs nicht durch.

   Mit Webseite Geld verdienen

Menü