Joomla installieren

Möglichkeiten der Joomla Installation

Dieser Artikel beschreibt die unterschiedlichen Vorgehensweisen zur Installation des Content Management Systems Joomla auf dem eigenen Webspace.

Möglichkeit 1: Joomla installieren lassen

Viele Provider bieten Joomla inzwischen vorinstalliert an. Das erspart Arbeit.
Dieser Service wird oft als 1 Klick App Installation bezeichnet. Ein Nachteil ist, dass häufig eine Menge überflüssiger Beispieldaten mitgeliefert werden.

Möglichkeit 2: Joomla selbst installieren

Schritt 1: Joomla herunterladen
Für diejenigen, die sich für den mühevolleren Weg entscheiden, Joomla selbst zu installieren, gibt es im Folgenden eine Anleitung.
Für die deutsche Version empfiehlt sich www.jgerman.de. Das Installationspaket findet man dort unter http://www.jgerman.de/downloads/joomla-25-auf-deutsch.html
Hier werden Downloads für die Versionen 2.5 und 3.2. angeboten. Noch ist es sinnvoll, sich für die Version 2.5 zu entscheiden, weil es dafür einen Longterm-Support gibt. Man klickt auf „Download“ und anschließend auf das Symbol für die Neuinstallation. Es gibt dort auch eine Zip-Version, um Joomla zu installieren. Anschließend gelangt man auf eine Seite von „Sourceforge“ und kann sich das Joomla-Paket auf die Festplatte herunterladen.
Alternativ kann man die deutsche Joomla-Version auch auf der Seite von www.joomlaos.de/ finden. Hier wählt man „Downloads“ und anschließend die gewünschte Version. Für die Version 2.5 mit dem deutschen Sprachpaket muss man etwas nach unten scrollen. Man klickt bei „Joomla 2.5 Core deutsch“ das Download-Symbol an, erklärt sich mit der Lizenvereinbarung einverstanden und geht anschließend noch einmal auf „Download“. Die Pakete werden nun heruntergeladen. Ggf. muss der Download noch einmal bestätigt werden.

   Online Geld verdienen

Schritt 2: Entpacken der Joomla-Dateien
Falls man die gezippte Version heruntergeladen hat, muss diese nun erst einmal entpackt werden. Man klickt mit der rechten Maustaste auf das gezippte Archiv und geht auf „Alle extrahieren.“ Der gesamte Inhalt des Archivs wird nun auf der Festplatte entpackt. Es entsteht ein Ordner mit dem Namen: „Joomla_2.5.x-Stable-Full_Package_German“. Mac-User können einfach mit einem Doppelklick auf den gezippten Ordner den Inhalt entpacken.

Schritt 3: FTP-Client installieren
Falls noch nicht vorhanden, muss als nächstes ein FTP-Client, wie z.B. FileZilla installiert werden. Es gibt auch andere Open-Source-Clients. Das Vorgehen wird im Folgenden am Beispiel FileZilla erklärt. Das Programm ist sowohl für PC- als für Mac-User zu gebrauchen. Zu finden ist der Client unter: https://filezilla-project.org/ oder http://sourceforge.net/projects/filezilla. Das Installieren von FileZilla ist unproblematisch und muss hier nicht weiter erklärt werden.

Schritt 4: Joomla hochladen
Nun wird FileZilla gestartet. Man geht auf „Datei“, dann klickt man „Servermanager“ an. Bei „Server“ gibt man die Adresse des Webspaces an, bei „Benutzer“ und „Passwort“ gibt man die Zugangsdaten an und bestätigt mit „OK“.
Man sieht ein zweigeteiltes Fenster: Links sind die Dateien der eigenen lokalen Festplatte zu sehen, rechts das Dateisystem des Servers. Im linken Fenster sucht man den Joomla-Ordner mit den entpackten Unterordnern und Dateien heraus. Man markiert diese und zieht anschließend alles per Drag and Drop in das rechte Fenster. Das Hochladen kann übrigens bei einer langsamen Verbindung recht lange dauern.

Schritt 5: Installation der Datenbank
Joomla benötigt eine Datenbank, um zu funktionieren. In der Regel ist diese beim Hoster schon eingerichtet, eine Installation ist meist nicht erforderlich. Muss man die Datenbank einrichten, dann meldet man sich zunächst mit den Daten, die man vom Provider bekommen hat, im Verwaltungsbereich des Servers an. Dort muss ein Passwort eingegeben werden. Zur Verwaltung der Datenbank bietet der Provider für gewöhnlich „phpMyAdmin“ an. Hier gibt man den Benutzernamen und das Passwort ein. Anschließend klickt man auf „abschicken“ und loggt sich wieder aus.

Schritt 6: Joomla installieren
Um Joomla zu installieren, gibt man im Browser die Adresse der Website ein. Es erscheint der Installationsassistent.

1. Spracheinstellung
Als erstes muss die Sprachauswahl eingestellt werden. Im Dropdown-Menü wird „German“ angeklickt und mit „Weiter“ bestätigt.

2. Installationsprüfung
Anschließend wird die Installationsprüfung angezeigt. Im oberen Fenster müssen alle Einträge auf grün und „Ja“ stehen. Im unteren Fenster können auch einige rote Einträge angezeigt werden. Man kann trotzdem Joomla installieren.

   Jetzt Geld verdienen

3. Lizenztext
Es erscheint der Lizenztext, der bestätigt werden muss, um Joomla installieren zu können. Ein erneuter Klick auf „Weiter“ führt zur Datenbankkonfiguration.

4. Datenbankkonfiguration
Hier werden die Daten eingegeben, die vom Provider vorgegeben wurden bzw. die man bei der Einrichtung der Datenbank verwendet hat. Es darf nichts anderes eingegeben werden. Im Zweifelsfall ruft man die Hotline des Providers an.

5. FTP-Konfiguration
Die FTP-Konfiguration kann übersprungen werden.

6. Hauptkonfiguration
Jetzt werden der Name der Website, die E-Mail-Adresse und ein Administrator-Benutzername sowie ein Passwort eingegeben. Die Voreinstellung des Benutzernamens lautet „Admin.“ Aus Sicherheitsgründen ist anzuraten, diesen zu ändern.
Weiter unten in diesem Fenster können Beispieldaten installiert werden. Diese sind allerdings recht komplex und lassen das Backend sehr unübersichtlich werden. Auch Anfänger können ohne Beispieldaten Joomla installieren.

7. Abschluss: Installationsverzeichnis löschen, Joomla starten
Anschließend muss unbedingt das Installationsverzeichnis gelöscht werden, indem man einfach auf die entsprechende Schaltfläche klickt. Es erscheint: „Installationsverzeichnis erfolgreich gelöscht“.
Über die Schaltfläche „Website“ kommt man zum Frontend. Klickt man auf „Administrator“, gelangt man in den Backend-Bereich.

Schritt 7: Anmelden im Backend
Möchte man sich später im Backend anmelden, um an der Website zu arbeiten, hängt man im Browser an die Adresse der Website ein „/administrator“ an, also z.B.: http://www.maxmuster.de/administrator. Es erscheint die Administrator-Anmeldung. Nachdem man den zuvor festgelegten Benutzernamen und das Passwort eingegeben hat, sieht man das Kontrollzentrum von Joomla.

Schritt 8: Joomla aktualisieren
Im Kontrollzentrum von Joomla 2.5 wird angezeigt, ob Joomla und alle Erweiterungen aktuell sind. Falls dies nicht der Fall sein sollte, wählt man die entsprechenden Schaltflächen. Joomla sucht dann nach verfügbaren Updates im Netz.

Wie man sieht, ist es ganz leicht, Joomla zu installieren!

   Mit Webseite Geld verdienen

Menü