Joomla Templates

Was sind Joomla Templates?

Der Begriff „Template“ stammt aus dem Englischen und heißt so viel wie „Schablone“ oder „Vorlage“. Im Rahmen von Joomla versteht man darunter jenen Bereich, der für das Layout einer Website verantwortlich ist. Oder anders ausgedrückt: Ohne Joomla Template kann eine mit Joomla generierte Website gar nicht angezeigt werden. Daher bilden Templates einen wesentlichen Bestandteil dieses Content Management Systems, wobei alle aufs Layout bezogenen HTML- und CSS-Dateien in einem eigenen Template-Ordner gesammelt werden.
[Banner name=“50% für geworbene Webmaster“]
Grundlegend stehen dem Joomla-Benutzer vorinstallierte Standard-Templates fürs Frontend und Backend zur Verfügung, also sowohl für das Erscheinungsbild der Website selbst als auch für den Adminbereich im Hintergrund.

Joomla Templates anpassen und austauschen

Zu Beginn des Websiteaufbaus ist es ausreichend, nur die vorinstallierten Templates zu verwenden und sich eher auf die Einbindung eigener Inhalte zu konzentrieren. Es ist allerdings nicht empfehlenswert, diese Joomla Templates dauerhaft beizubehalten. Denn schließlich entscheiden nicht nur die Inhalte, sondern im Besonderen das Design über die Einzigartigkeit eines Webauftritts. Daher stehen zur Aufpolierung des äußeren Erscheinungsbildes folgende Möglichkeiten offen:

• Individuelle Anpassung der vorinstallierten Templates
• Andere kostenlose Joomla Templates installieren
• Erwerb eines kostenpflichtigen Joomla Templates
• Ein völlig neues Template selbst erstellen

Für eine eigenständige Template-Anpassung sind zumindest Basiskenntnisse in HTML und CSS erforderlich. Sind diese nicht vorhanden oder will man sich schlicht die Arbeit sparen, kann auch auf fertige Templates zurückgegriffen werden, die von anderen Joomla-Experten erstellt worden sind.

Unterschiede zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Templates

Es ist weniger die Qualität, die den Unterschied ausmacht, denn sowohl entgeltfreie als auch kostenpflichtige Templates werden zumeist von Joomla-Experten erstellt. Viele nutzen gerade mit der Bereitstellung freier Templates die Chance, sich im Webdesign einen Namen zu machen. Der Nachteil besteht deswegen eher in den Lizenzbestimmungen, denn nicht selten bestehen die Entwickler darauf, dass der Link zu ihrer Website im Template integriert bleibt. Zudem ist der Individualitätsfaktor bei kostenlosen Templates weniger gesichert, da kostenlose Vorlagen oft von mehreren Joomla-Usern eingesetzt werden.
Sollen diese Nachteile umgangen werden, kann eine Firma mit der Erstellung eines Templates beauftragt werden. Der Vorteil liegt hierbei darin, dass die eigenen Vorstellungen bis ins letzte Detail umgesetzt werden können, ohne dass man selbst etwas am Code ändern muss.

   Online Geld verdienen

Fertige Joomla Templates – Auswahl und Download

Im Internet gibt es eine große Vielfalt an fertigen Joomla Templates, die sich sowohl auf diversen Sammelwebseiten als auch auf Homepages von kreativen Einzelpersonen finden lassen. Dabei ist für den deutschsprachigen Raum vor allem die Adresse www.joomlaos.de erwähnenswert. Insgesamt gibt es dort tausende zumeist kostenlose Joomla Templates für verschiedenste Zwecke und Stilvorlieben, die sich über einen Live Preview im Voraus begutachten lassen. Nicht selten gelangt man bei der Durchsicht mit einem Klick auf die jeweilige Entwicklerwebsite und somit zu weiteren Template-Versionen und Downloadmöglichkeiten.

Ansonsten lassen sich sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Joomla Templates schnell über eine einfache Suchmaschinenanfrage finden, z. B. mit den Stichwörtern „Free Joomla Templates“. Steht von vornherein der Wunsch nach einer individuellen Template-Erstellung fest, kann man hingegen z. B. „Joomla Templates kaufen“ eingeben und die somit gefundenen Angebote im Preis-Leistungs-Verhältnis vergleichen.

Bei der Entscheidung für ein Joomla Template sollte aber nicht nur der Kostenfaktor eine Rolle spielen. Wichtig ist nämlich bei allen Joomla-Erweiterungen, dass diese mit der verwendeten Joomla-Version kompatibel sind. Es sollte also beispielsweise bei einer Template-Auswahl über Joomlaos.de nur in der Kategorie „Templates für Joomla 3.x“ gesucht werden, wenn man Joomla 3.x installiert hat.

Installation und Aktivierung

Nach erfolgreicher Auswahl eines oder mehrerer Templates kann schließlich das Herunterladen gestartet werden. Zunächst werden die Files in den eigenen Downloads gespeichert und erst im nächsten Schritt über den Joomla-Installer hochgeladen. Hierfür geht man im Backend auf „Erweiterungen“ und holt sich über den Durchsuchen-Button das passende Erweiterungspaket. Ein Klick auf „Hochladen & Installieren“ schließt diesen Prozess ab.

Nach erfolgreicher Installation befinden sich die neuen Vorlagen unter „Erweiterungen“ > „Templates“. Damit das neue Layout im Frontend wirksam wird, muss es mittels Klick auf das Sternchen neben dem betreffenden Template als Standard aktiviert werden.

   Mit Webseite Geld verdienen

Menü