WordPress individualisieren mit einem WordPress Theme

WordPress Theme: Der schnelle und einfache Weg zur eigenen Webseite

Webseiten zu kaufen, ist meist sehr teuer. Wer dennoch eine individuelle Website oder einen persönlichen Blog haben möchte, kann sich kostenlos auch eine selbst gestalten: mit einem WordPress Theme. WordPress ist ein Content Management System (CMS), das intern ein Redaktionssystem zur Verfügung stellt und nach außen hin einen Design, das je nach den eigenen Wünschen angepasst werden kann. Dazu muss man sich lediglich WordPress auf einen Server laden oder einen Blog von WordPress selbst nutzen. In beiden Fällen ist WordPress hier kostenlos und kommt mit verschiedenen Webseiten-Designs. Die nutzen allerdings viele Menschen. Wer es individueller möchte, kann sich zusätzlich Themes herunterladen – kostenlos oder kostenpflichtig.

1. Was ist ein WordPress Theme?

WordPress bietet die Möglichkeit, eigene Designs dem vorgegebenen Basislayout überzustülpen. Diese WordPress Templates (Vorlagen) sind bereits fertig erstellt und müssen lediglich installiert und angepasst werden. Je nach WordPress Theme sind die Designs z.B. nach Layout (Spaltenanzahl), Farbe oder Thema erhältlich. Ob Koch-Blog oder persönliches Portfolio – WordPress Themes gibt es in unzähligen Designs. Das WordPress Theme gibt der WordPress-Seite das Design und die Funktion, die Nutzer später auf der Seite sehen.
[Banner name=“Tipp: Geld verdienen als Webmaster“]

2. Woher bekomme WordPress Themes?

Design-Vorlagen für WordPress gibt es zunächst einmal von WordPress selbst. Wenn WordPress installiert ist, befindet sich im Admin-Bereich der Tab „Design“ auf der linken Seite. Dort sind eigene Themes zu finden. Anfangs gibt es hier nur die Basis-Themes, die WordPress selbst mitliefert. Aber in der Suche über den Themes können zudem weitere WordPress Themes kostenlos gefunden werden. Zudem gibt es verschiedene Websites, die kostenlose WordPress Templates zur Verfügung stellen. Die sind oft etwas älter oder haben einen eingeschränkten Funktionsumfang als Premium WordPress Themes, die kostenpflichtig sind. Will man den vollen Umfang an Designvorlagen und Möglichkeiten, können auch Premium Themes gekauft werden.

3. Wie installiere ich ein WordPress Theme?

Wem die einfachsten Designvarianten ausreichen, kann sich die Templates direkt aus seinem Admin-Bereich über „Design“ installieren. Das ist kinderleicht. Aber auch individuellere Designs lassen sich einfach installieren. Hierfür lädt man sich das gewünschte Design einfach auf den Computer. Unter dem Tab „Design“ und „Themes“ lassen sich hier nun Vorlagen „hinzufügen“. Wer über eine eigene Domain verfügt, kann Templates auch über einen FTP-Client wie z.B. FileZilla hochladen. Dieses Programm stellt dann eine direkte Verbindung zu dem Server her auf dem alle Daten der Webseite liegen – so auch WordPress und der „Themes“ Ordner, in dem das neue Design liegen muss.

Mit Webseite Geld verdienen   

Suche nach WordPress Templates: Schritt 1 – Suche mit Filtern wie Farbe, Anzahl der Spalten etc. [Zum Vergößern einfach auf das Bild klicken]

Suche nach WordPress Themes: Schritt 1 – Alternativ ist auch die Suche nach einem bestimmten Keyword möglich, wie in diesem Beispiel nach „travel“. [Zum Vergößern einfach auf das Bild klicken]

Suche nach WordPress Themes: Schritt 2 – Anzeige der Treffer, hier am Beispiel Templatesuche nach dem Keyword “travel”. Mit Klick auf „jetzt installieren“ wird das entsprechende WordPress Theme automatisch installiert. [Zum Vergößern einfach auf das Bild klicken]

Schritt 3: Aktivierung des installierten WordPress Templates. Nach dem automatischen Installationsvorgang erscheint eine Abfragebox, in der man sich das Template entweder erst einmal in einer Demo Version (Klick auf den Link Live-Vorschau) betrachten oder gleich aktivieren kann.

Wer über eine eigene Domain verfügt, kann Templates auch über einen FTP-Client wie z.B. FileZilla hochladen. Dieses Programm stellt dann eine direkte Verbindung zu dem Server her auf dem alle Daten der Webseite liegen – so auch WordPress und der „Themes“ Ordner, in dem das neue Design liegen muss.

4. Wie passe ich ein WordPress Theme an?

Einen individuellen Webseiten-Look erhält man erst dann, wenn man das WordPress Theme anpasst. Dafür bietet WordPress viele Möglichkeiten. WordPress Templates kommen bereits mit einigen Möglichkeiten, wie z.B. einer automatischen Einbettung von Videos oder das Hochladen eines Logos. Diese können direkt über die Theme-Einstellungen angepasst werden. Wer weitere Funktionen nutzen möchte, muss auf Plugins zurückgreifen. Das sind Ergänzungen zum eigentlichen WordPress Theme, die über den Tab „Plugins“ gefunden und installiert werden können. Damit kann z.B. die Ansicht von Galerien geändert oder eine individuellere Seitenleisten erzeugt werden.

5. Premium WordPress Theme – Ja oder Nein?

WordPress bietet eine große Bandbreite an Möglichkeiten für eigene Designideen. Auch wer nicht programmieren kann, findet hier ein passendes Template, das sich ganz einfach installieren lässt. Wer allerdings die ganze Spannbreite von einem WordPress Theme nutzen möchte, sollte sich ein Premium WordPress Theme kaufen. Denn die bieten bereits den vollen Funktionsumfang, der für das eigene Projekt benötigt wird. Soll es ein Online-Shop sein? Soll die Webseite eine Community beinhalten? Oder soll die Seite zum Jobportal ausgebaut werden? All diese Premium-Funktionen findet man bei Premium WordPress Templates. Und das zahlt sich später aus. Denn so sieht die Seite nicht nur professionell aus, sondern liefert auch den vollen Umfang an Funktionen, den Nutzer inzwischen erwarten.

   Online Geld verdienen

Menü